HerstellerHörgeräte

Auric Hörgeräte

Auric Hörgeräte

Das Hörakustik-Unternehmen Auric zählt zu den zehn größten Hörgeräte-Anbietern in Deutschland. Neben dem Verkauf und der Beratung rund um Hörgeräte ist ein Schwerpunkt des Hörgeräteakustikers die Nachsorge bei elektronischen Hörimplantaten. Auric betreibt deutschlandweit rund 60 Hörgeräte-Fachgeschäfte und 20 Standorte zur Implantat-Nachsorge.

Gegründet wurde Auric vom Hörgeräteakustiker Hans-Dieter Borowsky und dem Physiker und HNO-Facharzt Dr. Theo Wesendahl 1995 in Rheine. Die Philosophie des westfälischen Unternehmens Auric basierte daher von Anfang an auf der engen interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen dem medizinischen und dem hörakustischen Bereich. Im Laufe der Zeit bildeten sich vier Geschäftsbereiche aus, in denen Auric bis heute tätig ist:

  • Direktvertrieb von Hörsystemen über Facharzt-Praxen
  • regionale Akustik-Fachgeschäfte
  • Nachbetreuung von Implantat-Trägern
  • Online-Versandhandel von Hörverstärkern

Auric Direkt: Auric Hörgeräte beim HNO-Facharzt kaufen

Der Direktvertrieb von Hörsystemen über den HNO-Facharzt war der erste Geschäftszweig des Akustik-Unternehmens. Bei diesem verkürzten Versorgungsweg kann der Kunde die Hörgeräte, die er auch beim Hörgeräteakustiker kaufen kann, direkt über eine der 300 HNO-Partnerpraxen beziehen.

Auric Hörgeräte: Hörgeräteakustiker in Fachgeschäften vor Ort

Im Jahr 2005 eröffnete der Hörgeräteakustiker sein erstes Hörgeräte-Fachgeschäft. Die mittlerweile rund 60 Auric Hörcenter bieten eine große Auswahl an modernen Hörsystemen verschiedener Hersteller und umfangreiches Zubehör für gutes Hören. Außerdem erhalten Kunden eine kompetente Beratung rund um Schwerhörigkeit und Tinnitus, Hörsysteme und Gehörschutz. Auch ein kostenloser Hörtest ist vor Ort möglich.

In allen Hörcentern wird auch die Tinnitus-Retraining-Therapie angeboten, die Tinnitus-Patienten dabei unterstützen soll, ihre Ohrgeräusche in den Alltag zu integrieren und das Hörempfinden nach und nach umzuprogrammieren. Bei Bedarf kann auch eine psychotherapeutische Unterstützung genutzt werden.

Auric Hörimplantate: Nachsorge bei elektronischen Hörprothesen

Bei manchen Hörgeschädigten ist die Versorgung mit einem Hinter-dem-Ohr-Hörgerät oder Im-Ohr-Hörgerät nicht möglich oder ausreichend. Hier helfen oft implantierbare Hörgeräte wie das Cochlea-Hörimplantat. Diese elektronischen Hörprothesen werden in einem kleinen chirurgischen Eingriff eingepflanzt und können sogar in vielen Fällen von vollständiger Taubheit wieder neues Hören ermöglichen.

Im Unterschied zu herkömmlichen Hörhilfen ist bei Implantaten eine umfangreiche Nachsorge nötig: Der Prozessor muss eingestellt und der Hörgeräte-Träger audiologisch und technisch betreut werden. Auric Hörimplantate hat sich auf die professionelle Begleitung von Implantat-Trägern spezialisiert. 20 Standorte in ganz Deutschland bieten kompetente Nachsorge und umfassenden Service an und sind zertifizierte Partner von Cochlear, Advanced Bionics, MED-EL und Oticon Medical.

Dabei arbeitet der Hörakustiker eng mit HNO-Kliniken, HNO-Ärzten, Implantate-Herstellern und dem Patienten selbst zusammen. So hat die Medizinische Hochschule Hannover 2010 in Zusammenarbeit mit Auric das innovative auric Remote-Fitting-System (aRFS) entwickelt, ein multimediales Kommunikationssystem, mit dem sich die Audiologen der HNO-Klinik per Fernverbindung mit den Hörakustikern und dem Patienten austauschen und die Prozessoren nachjustieren können.

Auric24: Auric Hörverstärker online bestellen

Auf der Internet-Plattform von Auric24 können Patienten Hörverstärker im Online-Shop bestellen und vier Wochen zuhause testen. Danach können sie entweder gekauft oder kostenlos zurückgeschickt werden. Hörverstärker sind nicht mit Hörgeräten zu verwechseln: Sie sehen Hörgeräten zwar oft zum Verwechseln ähnlich, sind aber bei weitem nicht so hochentwickelt und kein medizinisches Hilfsmittel.

Die Hörverstärker kann man ohne ärztliches Rezept kaufen, sie werden jedoch auch von den Krankenkassen nicht bezuschusst. Die Preise für Auric-Hörverstärker beginnen bei etwa 250 Euro.

Auric Hörgeräte zusammengefasst

  • Auric ist ein deutsches Traditionsunternehmen, das 1995 in Rheine gegründet wurde. Gründer waren der Hörgeräteakustiker Hans-Dieter Borowsky und der HNO-Facharzt Dr. Theo Wesendahl.
  • Seit 1995 bietet Auric Direkt Hörsysteme auf dem verkürzten Versorgungsweg direkt in der Praxis der HNO-Fachärzte des Partner-Netzwerkes an.
  • Der Geschäftsbereich Auric Hörgeräte betreibt rund 60 Fachgeschäfte in ganz Deutschland. Die Auric Hörcenter vertreiben Hörgeräte und sind Anlaufstelle für die Beratung von Menschen mit Hörverlust.
  • Die Tinnitus-Retraining-Therapie wird in den Hörcentern angeboten.
  • Dritte Säule des Unternehmens ist Auric Hörimplantate. An 20 Standorten in ganz Deutschland werden Hörimplantate-Träger technisch betreut.
  • Auric hat das auric Remote-Fitting-System entwickelt, ein multimediales Kommunikationssystem, das Audiologen in der HNO-Klinik die Fernabstimmung des Prozessors von Hörimplantaten erlaubt.
  • Als vierten Geschäftsbereich betreibt der Hörakustiker den Internet-Versandhandel Auric24. Hier können rezeptfreie Hörverstärker online bestellt werden.
  • Hörverstärker sind keine medizinischen Hörsysteme und nur für den Einstieg geeignet. Die Hörverstärker von Auric sind dank der audiotechnologischen Kompetenz des Herstellers digital und technisch relativ gut ausgestattet.
  • Im Unterschied zu medizinischen Geräten werden Hörverstärker nicht von der Krankenversicherung bezuschusst und müssen vollständig privat gezahlt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − drei =