HerstellerHörgeräte

Fielmann Hörgeräte

Fielmann Hörgeräte

Das Traditionsunternehmen Fielmann hat einen guten Namen – auch wenn die meisten diesen Namen fest mit Brillen verknüpfen. Der 1972 von Günther Fielmann gegründete Augenoptiker ist Marktführer in Deutschland. Doch seit 2009 ist der bekannte Optiker auch in der Hörakustik-Branche aktiv und bildet im schleswig-holsteinischen Plön qualifizierte Fachkräfte aus. Ob Augenoptik oder Hörakustik: In beiden Bereichen setzt Fielmann konsequent auf Kundenorientiertheit und klare Verbrauchervorteile. Ein Schwerpunkt des Hörgeräteakustikers sind hochmoderne, volldigitale Hörsysteme mit umfangreichen Features zum Nulltarif.

Als Günther Fielmann in den 70er-Jahren das Augenoptik-Unternehmen in Cuxhaven gründete, trugen rund acht Millionen Deutsche eine Kassenbrille auf der Nase. Diese Kassenmodelle waren ausgesprochen unansehnlich. Das war Günther Fielmann ein Dorn im Auge, und er handelte mit der AOK einen zukunftsweisenden Sondervertrag aus:

Bei Fielmann Augenoptik hatten Kunden die Wahl zwischen 90 modernen und hochwertigen Brillenfassungen – in 640 verschiedenen Varianten. Heute betreibt Fielmann bundesweit über 700 Fachgeschäfte und ist europäischer Marktführer auf dem Gebiet der Augenoptik. Seit 2009 ist der Optiker auch in der Hörakustik tätig – und auch bei Fielmann Hörakustik steht stets der Kunde im Mittelpunkt.

Von der Brille zum Hörgerät

Aktuell bietet Fielmann in mehr als 100 Niederlassungen alle Leistungen rund um gutes Hören und moderne Hörgeräte an. Um seinen Kunden bestmögliche Beratung und kompetenten Service zu ermöglichen, bildet Fielmann neben seinem Optiker-Nachwuchs auch Hörakustik-Fachkräfte in seiner Akademie auf Schloss Plön in Schleswig Holstein aus. In naher Zukunft soll in jeder dritten Filiale auch Hörgeräteakustik angeboten werden.

Das Ziel des Traditionsunternehmens: Wie es einst das Image der Brille revolutionierte und von der Sozialprothese zum hochwertigen, aber preiswerten Lifestyle-Accessoire wandelte, sollen auch Hörsysteme mehr gesellschaftliche Akzeptanz erfahren – so dass Hörgeschädigte ihre High-Tech-Helfer selbstbewusst und mit natürlicher Selbstverständlichkeit verwenden können. Denn auch heute tragen laut einer aktuellen Forsa-Studie lediglich 30 Prozent der Hörbeeinträchtigten ein Hörgerät.

Hochmoderne Hörgeräte zum Nulltarif

Die Hauptgründe, aus denen sich Schwerhörige gegen Hörgeräte entscheiden: Die Sorge um das eigene Erscheinungsbild und Angst davor, wie das Umfeld reagieren würde. Viele befürchten, der Kontakt zu Bekannten und Freunden oder ihr beruflicher Erfolg könnten darunter leiden, wenn andere von ihrer Hörschwäche erfahren. Dabei sind moderne Hörsysteme so klein, diskret und designstark, dass diese Bedenken unnötig sind.

Fielmann sieht seine Aufgabe darin, Menschen mit Hörschwäche bestmöglich mit dezenten, leistungsstarken und volldigitalen High-Tech-Hörsystemen zu versorgen, die nicht teuer sein müssen. Denn dank der Übernahme der Krankenkassen gibt es komfortable und hochwertige Hörgeräte bereits zum Nulltarif und ohne Zuzahlung – Patienten müssen lediglich den gesetzlichen Eigenanteil in Höhe von 10,00 Euro leisten.

Philosophie von Fielmann

Menschen mit Hörschwäche profitieren bei Fielmann von garantiert günstigen Preisen, modernster technischen Ausstattung und einer hohen Fachkompetenz des Personals. Das Erfolgsrezept von Fielmann ist so einfach wie wirkungsvoll: Konsequente Kundenorientiertheit und Verbraucherfreundlichkeit. Im Laufe seiner Geschichte hat Fielmann viele richtungsweisende Serviceleistungen für die Augenoptik-Branche auf den Weg gebracht. Wie sehr der Optiker diese Werte lebt, zeigen Kundenumfragen: 90 Prozent geben an, dass sie auch ihre nächste Brille wieder bei Fielmann kaufen wollen.

Hörgeräte von Fielmann

Die Grundwerte Kundenorientiertheit und Verbraucherzufriedenheit stehen auch im Zentrum des Hörakustik-Angebotes von Fielmann. Die Ansprüche des Unternehmens an die eigene Kundenbetreuung sind hoch. So sollen für jeden Schwerhörigen ganz individuelle, perfekt passende Lösungen zur Versorgung mit Hörgeräten gefunden werden – schnell, einfach und kostenlos. Daher werden Kunden nicht bedrängt, teure Hörgeräte zu kaufen. Ein Schwerpunkt des Hörgeräteakustikers Fielmann ist im Gegenteil die Versorgung mit modernen, volldigitalen Hörgeräten zum Nulltarif – also ohne private Zuzahlung.

Darüber hinaus bietet der Hörgeräteakustiker weitere Leistungen, wie unter anderem:

  • Kompetente Beratung: Kunden werden bei allen Fragen rund um gutes Hören und Hörgeräte ausführlich vom freundlichen Fachpersonal beraten.
  • Kostenloser Hörtest: Bei einem kostenlosen Hörtest wird das Gehör von einem erfahrenen Hörgeräteakustiker überprüft.
  • Unverbindliches Probetragen: Vor dem Kauf können verschiedene Hörgeräte unverbindlich getestet werden.
  • Pflegeset inklusive: Beim Kauf eines Hörsystems bekommt jeder Kunde ein Pflegeset kostenlos dazu.
  • Hörgeräte-Batterien für ein Jahr inklusive: Zu jedem Hörgerät erhalten Käufer kostenlos Hörgerätebatterien für ein Jahr dazu.
  • Geld-Zurück-Garantie: Findet der Kunde das gleiche Hörsystem bei einem anderen Anbieter innerhalb von 6 Wochen günstiger, kann er das Gerät zurückgeben und erhält den Kaufpreis erstattet.
  • Zufriedenheitsgarantie: Bei der Zufriedenheitsgarantie erstattet der Hörgeräteakustiker den Kaufpreis oder tauscht Hörgeräte um, wenn der Kunde nicht mehr zufrieden ist – auch nach Ablauf der Gewährleistung.

Auch die Reinigung und Wartung der Hörsysteme gehört zum kostenlosen Service.
Im Produktportfolio des Hörgeräte-Anbieters befinden sich viele namhafte Hörgeräte von Phonak, Siemens, Bernafon, Starkey, ReSound, Oticon, Widex, Hansaton, Unitron und viele anderen Marken.

Testsieger Fielmann

In einer Untersuchung der unabhängigen Stiftung Warentest wurde der Service von sechs Hörgeräteakustikern überprüft. Fielmann konnte bei dem Test vor allem mit seinem umfangreichen Angebot und der guten Kundenorientiertheit überzeugen und wurde mit einer Endnote von 2,2 Testsieger.

Soziales Engagement

Das hanseatische Traditionsunternehmen nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung ernst. So pflanzt der Hörgeräteakustiker beispielsweise jedes Jahr für jeden seiner Mitarbeiter einen Baum – so sind bislang mehr als 1,5 Millionen Bäume gepflanzt worden. Doch das Engagement des Hamburger ist noch sehr viel vielfältiger: So unterstützt der norddeutsche Optiker diverse Projekte im Bereich Natur- und Umweltschutz, Medizin und Forschung für Menschen mit Hörbehinderung sowie im ökologischen Landbau, in der Denkmalpflege sowie in Kindergärten, Schulen und im Breitensport.

Fielmann Hörgeräte zusammengefasst

  • Das Augenoptik-Unternehmen wurde 1972 von Günther Fielmann gegründet.
  • Seitdem haben die Hanseaten die Augenoptik-Branche revolutioniert und vor allem die Auswahl und Qualität von Kassenbrillen ausgebaut, so dass gutes Sehen und Aussehen nicht mehr einkommensabhängig ist.
  • Heute betreibt Fielmann mehr als 700 Filialen in ganz Deutschland und beschäftigt über 18.000 Mitarbeiter.
  • Seit 2009 ist der Optiker auch in die Hörgeräte-Branche eingestiegen.
  • Mittlerweile bietet die norddeutsche Firma in über 100 Filialen auch Verkauf und Service rund um Hörsysteme an und berät in allen Fragen rund um Hörgeräte und gutes Hören.
  • Schwerpunkt sind hochmoderne, volldigitale Hörsysteme, die vollständig von den Krankenkassen übernommen werden. Kunden müssen lediglich die gesetzliche Zuzahlung in Höhe von 10,00 Euro pro Gerät zahlen.
  • Menschen mit Hörverlust profitieren von vielen Leistungen wie einem kostenlosen Hörtest, kostenlosen Pflegeset und kostenlosen Batterien zu jedem gekauften Hörgerät, Zufriedenheitsgarantie, Geld-zurück-Garantie und kostenlosem Wartungs- und Reinigungsservice.
  • Im Produktportfolio finden sich Hörgeräte aller Bauformen und bekannte Marken wie Phonak, Siemens, ReSound, Starkey, Bernafon, Unitron, Audio Service und viele andere.
  • Bei Stiftung Warentest wurde der Fielmann Testsieger beim Vergleich von fünf großen Hörakustik-Unternehmen.
    Fielmann engagiert sich in vielen gemeinnützigen Projekten wie u.a. in Umweltschutz, Denkmalpflege und Forschung.
  • Wer wissen möchte, ob sein Fielmann Optiker auch Hörgeräte anbietet, sollte am besten vorab telefonisch Kontakt zu ihm aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + neun =