HörgeräteVersorgung

Hörgeräte Preise

hoergeraete-preise

Hörgeräte-Preise variieren je nach Bauart und Ausstattung. Wie Sie Hörgeräte günstig kaufen können. Preise für Hörgeräte sind sehr unterschiedlich. Moderne Hörgeräte können bereits ausgesprochen günstig sein – und sind dank Krankenkassenübernahme sogar fast kostenlos. Hochwertige Premium-Hörgeräte bieten umfassende Ausstattungsdetails – sind aber auch entsprechend teurer. Eine Beratung bei Ihrem Hörgeräteakustiker hilft Ihnen, das für Ihre Bedürfnisse optimale Hörgerät zum günstigsten Preis auszuwählen. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt, finden Sie hier einen Überblick über Hörgeräte-Preise und -Leistungsmerkmale.

Was kostet ein Hörgerät eigentlich? Wenn Sie von Hörverlust, Schwerhörigkeit oder Tinnitus betroffen sind, stellt sich diese Frage schnell. Die Bandbreite der Hörgeräte-Preise ist sehr groß und unterscheidet sich je nach Bauart und Ausstattungsmerkmalen. Grundsätzlich unterscheidet man bei Hörgeräten zwischen drei Preisklassen:

  • Basisklasse
  • Mittelklasse
  • Oberklasse

Hörgeräte fast zum Nulltarif – dank Übernahme durch die Krankenkassen

Gutes Hören ist fast kostenlos: In der Basisklasse erhalten Sie moderne, digitale Hörgeräte, die von der Krankenkasse vollständig* übernommen werden. Preisgünstige Hörgeräte finden Sie auch in der Mittelklasse. Hörgeräte aus dem Premium-Segment bieten Ihnen umfassende Ausstattungsfeatures. Die Hörgeräte-Preise in der Ober- und Luxusklasse sind entsprechend höher.

Was zahlt die Krankenkasse?

Bei medizinischer Notwendigkeit übernimmt die Krankenkasse Kosten in Höhe von bis zu 784,94 Euro für ein Hörgerät. Für das zweite Hörgerät erhalten Sie denselben Betrag mit 20 Prozent Abschlag. Damit sind die Preise für die Hörgeräte der Basisklasse bereits vollständig abgedeckt. Entscheiden Sie sich für ein Hörgerät einer höheren Preisklasse, übernimmt die Krankenkasse den Festbetrag. Den Differenzbetrag müssen Sie privat aufwenden. Voraussetzung für die Übernahme durch die Krankenkasse sind ein Hörtest und die Verschreibung durch den HNO-Arzt.

Welche Preisklasse für welche Ansprüche?

Mit welchem Hörgeräte-Preis sollten Sie nun kalkulieren? Das hängt ganz von Ihren individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen ab. Wir verschaffen Ihnen einen ersten Überblick über die verschiedenen Preisklassen, ihre Einsatzmöglichkeiten und Kosten. Bei einer persönlichen Beratung durch Ihren Hörgeräteakustiker erfahren Sie, welche Modell die wichtigsten Leistungsmerkmale für Ihren Bedarf bietet und dabei auch preislich besonders günstig ist.

Hörgeräte-Preise und Leistungsmerkmale in der Basisklasse

Sie benötigen in erster Linie eine Hörhilfe für Zuhause? Dann sind die günstigen Hörgeräte der Basisklasse für Sie vermutlich vollkommen ausreichend. Diese modernen Hörsysteme decken die Grundbedürfnisse an die auditive Versorgung vollständig ab und kompensieren Schwerhörigkeit und Hörverlust effektiv. Technisch auf dem aktuellsten Stand, sorgen diese Modelle mit digitaler Klangverarbeitung, Rückkopplungsunterdrückung und mehreren Hörprogrammen für optimales Sprachverstehen. Dabei sind sie in erster Linie für Situationen geeignet, in denen mit geringen Hintergrundgeräuschen zu rechnen ist. Die Hörgeräte der Basisklasse werden vollständig von den Krankenkassen übernommen.

Hörgeräte der Basisklasse zusammengefasst:

  • Ideal für Zuhause
  • Moderne Technik mit digitaler Klangverarbeitung, Rückkopplungsunterdrückung und mehreren Hörprogrammen zur Auswahl
  • Für Sie kostenlos – Sie zahlen lediglich Ihre gesetzliche Zuzahlung in Höhe von 10 Euro pro Hörgerät

Hörgeräte-Preise und Leistungsmerkmale in der Mittelklasse

Sie sind ein aktiver Mensch und möchten ein Hörgerät, das Sie in vielfältigen Alltagssituationen unterstützt? Dann sollten Sie sich die Modelle der mittleren Preisklasse näher anschauen. Im Vergleich zu den Basismodellen verfügen diese Hörgeräte über einige weitere Ausstattungsmerkmale: Die Spracherkennung beispielsweise ist individuell anpassbar. Sie können das Hörgerät per Funkverbindung an Telefon oder Fernseher anschließen und komfortabel aus unterschiedlichen Richtungen hören. Die Kosten für Hörsysteme der gehobenen Mittelklasse betragen etwa 500 bis 1.200 Euro pro Hörgerät.

Hörgeräte der Mittelklasse zusammengefasst:

  • Ideal für Zuhause und unterwegs
  • Individuell anpassbare Spracherkennung, kabellose Verbindung zu Telefon und Fernseher, komfortables Richtungshören
  • Preise zwischen 500 und 1.200 Euro

Übrigens: Vergleichen lohnt sich. Einige Akustiker bieten bereits jetzt Hörgeräte der Basisklasse mit Bluetooth-Anbindung.

Hörgeräte-Preise und Leistungsmerkmale in der Oberklasse

Sie möchten die Möglichkeiten modernster Audiotechnologie voll ausschöpfen und in jeder Situation optimale Hörerlebnisse haben? Dann sollten Sie sich dazu entscheiden, ein Premium-Hörgerät zu tragen. Hörgeräte der Oberklasse lassen keine Hörwünsche offen und bieten maximalen Komfort in allen Situationen: Zum Beispiel 360 Grad-Rundum-Hören, vollautomatisches Anpassen an verschiedene Hörumgebungen oder multimediale Verbindungsmöglichkeiten mit bester Klangqualität dank Bluetooth-Technologie.

Dazu haben Sie die Auswahl aus einem großen Angebot an ansprechenden und hochwertigen Designs – und genießen exzellenten Tragekomfort. Die Hörgeräte-Preise sind entsprechend höher – mit etwa 1.200 bis 2.400 privater Zuzahlung pro Hörgerät sollten Sie rechnen.

Hörgeräte der Oberklasse zusammengefasst:

  • Herausragende Audioqualität und höchster Komfort in allen Situationen
  • Rundum-Hören, automatisches Anpassen an Ihre Hörumgebungen, multimediale Einsatzmöglichkeiten
  • Große Auswahl an hochwertigen Designs und Farben
  • Preise zwischen 1.200 und 2.400 Euro pro Hörgerät

Preise für Fixierschirme und Ohrpassstücke

Entscheiden Sie sich, wie die meisten Patienten, für ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät, kommt der Preis für einen Fixierschirm oder ein Ohrpassstück noch zu Ihrem Hörgerät hinzu. Ohrpassstücke werden, wie Hörgeräte, von der Krankenkasse bezuschusst.

Hörgeräte-Preisvergleich lohnt sich

Sie sind unsicher, welche Hörgeräte-Preisklasse für Sie die richtige ist? Bei Ihrem Hörgeräteakustiker gehören eine individuelle Beratung und ein Hörtest zum Service – so sichern Sie sich gutes Hören zu kleinen Preisen. Fragen Sie Ihren Akustiker nach seinen Basisgeräten.

*Sie zahlen für medizinisch notwendige Hörgeräte lediglich 10 Euro gesetzliche Zuzahlung entsprechend der Zuzahlungsregeln für verschreibungspflichtige Medikamente und Sachleistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =